systemrhizoma

systemrhizoma: Apfel auf D8
Apfel auf D8 – Foto: Birte Heier

systemrhizoma ist ein Künstler*innen- Netzwerk, das sich während des Studiums am Fachbereich für Kulturwissenschaften und ästhetische Kommunikation der Universität Hildesheim formiert hat. Das Kernteam besteht aktuell aus Selina Glockner, René Reith und Alba Scharnhorst. Seit 2014 arbeiten sie mit verschiedene Künstler*innen an Performances am Rande und in den Zwischenräumen von künstlerischen Genren. So entstand beispielsweise die konzeptuelle Marionettenperformance No Strings Attached, ein Abend ohne Marionetten über Kontrolle und Machtbeziehungen oder auch die choreografische Installation [IN]SIGHT – Eine Begegnung mit dem [Nicht]Sichtbaren, ein Ausstellungskonzept als Tanz mit geschlossenen Augen.

systemrhizoma verfolgt einen zeitgenössischen und choreografischen Ansatz, bei dem die Beziehung zwischen Körper, Bewegung, Raum, Objekten, Licht und Sound eine zentrale Rolle einnehmen und Tanzkonventionen unterlaufen. In künstlerisch, forschenden Probenprozessen arbeiten sie an der kritischen Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Vorstellung von Körpern, Wahrnehmung und an der Erschütterung von hegemonialen Machtstrukturen.

systemrhizoma: No Strings Attached_systemrhizoma_konrad-behr_MG_8557
No Strings Attached – Foto: Konrad Behr

Neben den kollektiven Inszenierungsprozessen kreieren sie auch Vermittlungs-Projekte für ihr Publikum, potentielles Publikum oder auch professionelle Künstler*innen, in denen inszenierungsbegleitende Themen, Arbeitsweisen und Fragen sinnlich erfahrbar werden. Darüber hinaus entstehen diskursiven Formate und wissenschaftliche Veröffentlichungen.

systemrhizomas bisherige Produktionen wurden bereits nationale und international aufgeführt, unter anderem in Casablanca, Berlin, Hamburg, Bochum, Herne, Wittenberg, Hannover, Braunschweig und Hildesheim. Eine intensive Beziehung pflegen sie mit dem Theater Fadenschein in Braunschweig, auf dessen Bühne aufgeführt und für dessen internationales Figurentheaterfestival Weitblick gearbeitet wurde.
Die Performance „No Strings Attached“ wurde 2017 mit dem im bundesweiten Vergleich verliehenen Fritz Wortmann Preis für professionellen Nachwuchs im Figurentheater ausgezeichnet. 

Weitere Informationen unter: www.systemrhizoma.com 

sytemrhizoma: INSIGHT
INSIGHT – Foto: Selina Glockner

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen